Rumänien – Rundreise Siebenbürgen 3. Teil

Unsere Reise geht weiter. Nachdem wir zuerst Tulcea und das Donaudelta erlebt haben, müssen wir heute eine etwas längere Busfahrt auf uns nehmen um nach Predeal – die höchstgelegene Stadt Rumäniens und „der“ Wintersportort in den Karpaten – zu gelangen. Beeindruckend ist auch die Fahrt. Nach der Tiefebene und dem Hügelland sind wir plötzlich im Gebirge. Könige und Staatschefs trafen sich hier. Predeal, ein Luftkurort im Kreis Brasov liegt auf rund 1.000 m, hat etwa 5.000 Einwohner und über 100! Hotels und Pensionen. Hier gibt es ideale Bedingungen zum Wandern, Mountainbiking und Skifahren.

Am nächsten Tag geht unsere Rundreise auch schon wieder weiter. Heute fahren wir von Predeal nach Sibiu (Hermannstadt) und dann zu unserem Quartier nach Bazna.

Sibiu wurde 2007 europ. Kulturhauptstadt. Zu Recht wird Sibiu als eine der schönsten Städte des Landes bezeichnet. In Sibiu (Hermannstadt) besichtigen wir den großen und den kleinen Ring, den Bruckenthalpalast, die Katholische Kirche und die evang. Stadtpfarrkirche. Wir (überaus kulturinteressiert!) besichtigen natürlich auch noch das Geschichtsmuseum „Haus Altemberger“, eines der schönsten und größten gotischen Wohngebäude Rumänien mit vielen sehenswerten und wertvollen Ausstellungsstücken.

 

Hunderte Augen bewachen die Stadt! In den hohen und steilen Dächern gibt es ganz spezielle Öffnungen die „Stadtaugen“ (längliche Lüftungsschlitze).

SAM_1723 ko
„hunderte Augen“ –

Kurz vor unserer Abreise besuchten wir natürlich auch noch das „Imparatul Romanilor“ – das Hotel „der römische Kaiser“ in dem bedeutende Gäste unter ihnen auch Kaiser Joseph II, Johann Strauss usw. nächtigten.

Leider war die Zeit für die Stadtbesichtigung wieder einmal viel zu kurz. Wir mussten uns schließlich auf den Weg zu unserem Bus machen und das heutige Ziel – Bazna – zu erreichen.

 

Advertisements